Samstag, 7. September 2013

Piratinnen und der Biomarkt

Vor ein paar Wochen war ich mal wieder in meinem stark belebten Viertel unterwegs um einige Besorgungen zu machen. Es war ein sonniger Tag. Die Menschen waren emsig wie die Bienen und drängten sich aneinander vorbei um ihre Einkäufe zu erledigen. Um in einem Copyshop eine Arbeit in Auftrag zu geben, nahm ich meinen gewohnten Weg und bog am Biomarkt an der Ecke ab auf die Venloer Straße.

Da saßen zwei junge Mädchen, rote Locken, das Gesicht übersäht mit Sommersprossen, jeweils ein Spiegelbild ihrer Selbst. Sie saßen auf dem Bordstein, vertieft in eine Werbezeitschrift des Biomarkts.
Mit dem Bild der zwei identischen Erscheinungen ging ich zu meinem Copyshop. Auf dem Rückweg begegnete ich ihnen wieder.
Die eine hatte eine kleine Digitalkamera in der Hand und filmte die andere dabei, wie sie die Werbezeitschrift studierte. Als ich ihnen näher kam, verstand ich, dass die beiden miteinander spielten. Sie inszenierten einen Film.

Die beiden spielenden, rothaarigen Zwillinge vor dem Biomarkt blieben mir im Kopf.
So entstanden meine beiden Klabautermädchen. 
Zeit zum Entern! Es ist Spielzeit! 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen